Duales Studium

Was ist ein duales Studium?

Ein duales Studium verknüpft einen Studiengang an einer Hochschule mit den Inhalten einer betrieblichen Ausbildung in einem IHK-Beruf. Am Ende erreicht ein Studierender innerhalb von sechs bis acht Semestern einen Doppelabschluss: Bachelor und IHK-Abschluss.

Die Zahl der dualen Studienangebote im Rheinland wächst stetig. Jugendliche aus der Region finden ein besonders vielfältiges Angebot: Sie können bereits aus mehr als 50 Studiengängen an über 15 Hochschulen wählen.

Ist ein duales Studium für jeden Schüler geeignet?

Nicht für jeden! Wer dual studieren möchte, sollte zur Leistungsspitze gehören, da diese Form des Studiums besonders hohe Anforderungen an schulische Vorkenntnisse, Ausdauer und Belastbarkeit stellt.

Auch Unternehmen müssen sich auf diese Studierenden einstellen. Die betrieblichen Praxisphasen müssen besonders sorgfältig geplant, organisiert und mit den Studienplänen der Hochschule verzahnt werden. Im engen Austausch mit den Studierenden sollte frühzeitig deren mittelfristige Entwicklungsplanung im Unternehmen vereinbart werden.

Welche Vorteile hat das Unternehmen?

Unternehmen, die in Kooperation mit einer Hochschule duale Studienangebote machen, sichern sich frühzeitig besonders leistungsstarke und leistungswillige Nachwuchskräfte. Die Absolventen können bereits in der Endphase des Studiums gezielt auf die spätere Fachaufgabe im Unternehmen vorbereitet werden. Dual Studierende sind somit die künftigen Fach- und Führungsnachwuchskräfte – und damit eine Investition, die sich schnell rechnet.

Wo finde ich die Angebote? #

Die Industrie- und Handelskammern im Rheinland bieten eine Informationsplattform für Studieninteressierte. Auf der Website finden Sie eine Rheinlandkarte, auf der alle Orte verzeichnet sind, wo dual studiert werden kann.

Teilen